Schreiben ist Berufung. Texten ist ein Job.

Beides folgt klaren Konzepten. Klaren Vorgaben. Der Autor trägt sein Werk ständig mit sich rum. Fix-fertig ist es in seinem Gehirn gespeichert. Jedes Wort, jede Silbe kennt er in- und auswendig. Er muss es nur niederschreiben. Zu Papier bringen. Absatz für Absatz, Passage für Passage nimmt seine Geschichte Gestalt an. Wird greifbar und sinngebend.

Der Werbetext folgt ähnlichen Mustern. Die Botschaft steht von Anfang an fest. Der Kunde weiß genau, was er vermitteln will. Sein Produkt will präsentiert und verkauft werden. Seine Leistung unterscheidet sich von der seines unmittelbaren Mitstreiters um Welten. Lichtjahre auseinander sind Qualität, Preis und Design. Gut so. Aber wie sagen wir es am besten? Nämlich auch so, dass es unmissverständlich ist, was wir können. Ohne dabei überheblich zu wirken. Oder zu defensiv. Kein Geschwafel, keine Opern. Kein hoch- und kein tiefstapeln. Trotzdem ausführlich und impulsgebend.

Ich höre gerne zu und versuche mir ein Bild zu machen. Es tut Wunder, sich in die Lage des Empfängers der Nachricht zu versetzen. Ohne rosarote Brille. Ohne Betriebsblindheit. So wie Ihr Kunde eben.

 

TEXT FÜR MEDIEN | DRUCKSORTEN | WEB-CONTENT
>> Ich höre auch Ihnen gerne zu. Wenn Sie mögen. <<

Wenn es ins Auge stechen soll. Ohne zu schmerzen.

Design ist Geschmackssache. Was dem einen gefällt, missfällt dem anderen. Bei der Fülle an Reizen, denen wir täglich ausgesetzt sind, ist es schwer, Botschaften bis zum Betrachter durchzubringen. Fernsehen, Print und Internet überfrachten unseren Geist mit Information. Wer hier Werbung noch wahrnimmt – oder gar konsumiert – ist entweder ein geplagter Insider oder jemand, der sich tatsächlich angesprochen fühlt. Und das ist ein Bingo. Das wollen wir. Information, die gut aufgemacht ist und ihre Nase ein wenig aus der Masse herausstreckt, hat gute Chancen wahrgenommen zu werden. Vielleicht sogar abgespeichert und verinnerlicht. Das ist das Ziel. Gesetzte Anker in der kognitiven Info-Schublade, um im Bedarfsfalle genau dort reinzugreifen. Bei Ihrem Produkt. Ihrer Leistung. Ihrem Unternehmen.

Ein definiertes Corporate Design ist hilfreich. Und es ist dazu da, es einzusetzen. Immer und immer wieder. Zumindest solange, bis man es selbst nicht mehr sehen kann. Aber Disziplin und Ausdauer im Einsatz von Farbe, Bildwelten und Wording garantieren Wiedererkennung. Verleihen Sie Ihrer Botschaft ein passendes Outfit und steigern Sie das Erlebnis für Ihre Zielgruppe. Dann sind alle happy. Win-win eben.

 

Ein Rezept für Kommunikationsziele. Man nehme…

Ich liebe Jamie Oliver. Der britische Koch und Fernseh-Superstar zaubert mit wenigen Zutaten herrliche Gerichte. Alles sieht so einfach aus bei ihm. So leicht. Und es schmeckt sogar. Freilich steckt dahinter harte Arbeit. Eine harte Ausbildung. Er weiß was es braucht, um ein gutes Essen zuzubereiten, in welcher Reihenfolge er was in eine Pfanne schmeissen muss und wie lange es bruzeln soll. So weit so gut. In Wahrheit aber verbarg sich immer mehr hinter dem Koch. Um das Gesamtwerk zu formen, brauchte es Unterstützung. Stück für Stück wurde Jamie ermutigt, mehr aus seinem Talent zu machen. Den wahren Jamie zu zeigen. Aus grobem Stein wurde Meisterliches freigelegt. Vom Koch zum Entertainer. Zu einem witzigen und charmanten Unterhalter, der die Massen mit seinen Töpfen begeistert. Alles, was er immer schon war.

Fördern wir gemeinsam neue Lösungen und Strategien für Ihre Kommunikation zu Tage. Neue Ansätze für neue Wege. Oder für die bewährten. Lassen Sie uns Ihre Visionen formulieren und als Leitbild an die Wand schreiben. Gut sichtbar für alle. Nach innen und außen. Gerne formuliere ich die Fragen. Die Antworten kennen Sie schon. Gilileo Galilei brachte den Job des Coachs so auf den Punkt: „Man kann einem Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.” Ganz genau.

VISION | LEITBILD | CORPORATE IDENTITY | KOMMUNIKATIONSZIELE
>> Gutes verfeinern. Wenn Sie eine Hand mehr gebrauchen können. <<